Koboldwanderung

 


Die Anderswelt

- verschiedene Sichtweisen

 

 

 

Es gibt verschiedene Sichtweisen, womit die die Phänomene, die hier auf dieser Webseite beschrieben werden, erklärt werden können.

Dieses Mysterium kann jeder für sich selbst erfahren, sobald er sich dafür öffnet und bereit ist, auch das zu akzeptieren, was nicht rein wissenschaftlich erklärt werden kann.

Oder ganz einfach ausgedrückt: Nur weil wir den Baum im Dunkeln nicht sehen können, heißt es nicht, daß er nicht da ist! ;-)

 

Die Welt der Geister und Götter, die Anderswelt

Hier geht man davon aus, daß außer dieser uns bekannten wahrnehmbaren materiellen Welt, noch weitere Welten existieren, die von verschiedenen Geistwesen bewohnt werden. Auch in dieser Welt leben außer den sichtbaren Lebensformen ebenfalls "unsichtbare", auf anderer Ebene wahrnehmbare, Geistwesen. In schamanistischen Kulturen und in unseren alten Mythen und Legenden, ja sogar in der Bibel ist davon die Rede.

 

Alles ist Energie

Bei dieser Sichtweise wird davon ausgegangen, daß alles, im gesamten Universum, aus Energie besteht. Diese Sichtweise stammt ursprünglich aus den östlichen Kulturkreisen und ist dort schon seit Jahrtausenden bekannt. In China nennt man diese Energie Qi oder Chi, in Indien Prana. Im 18. Jahrhundert fand dieses Modell dann Eingang in den westlichen Kulturkreis. Im Feng-Shui, Reiki und ähnlichen Techniken wird mit dieser Vorstellungsweise gearbeitet.

 

Alles ist in uns und entstammt unserer Psyche

Rein wissenschaftlich orientierte Menschen sagen, die Bilder entstammen dem Unbewussten, hier existieren keine Götter, Geister und andere Wesenheiten, die andere Welten bewohnen. Sie existieren in der Psyche (z. B. als innere Bilder, Assoziationshilfen, Archetypen). Sie seien autonome Teilpersönlichkeiten oder nicht integrierte Anteile der eigenen Psyche. Dieses Modell wird häufig erfolgreich in der Psychologie angewendet.

 

Wie sehe ich das?

Anderswelt, Energie und Psyche existieren und beeinflussen sich gegenseitig

Ich verbinde diese einzelnen Sichtweisen zu einem kompletten Ganzen, da sich meiner Ansicht nach, diese Welten gleichzeitig physisch, energetisch, psychisch und geistig offenbaren und durchdringen. Es ist mehr als "nur" Energie und auch mehr als "nur" Psychologie.

Energie kann nicht nur durch bestimmte Techniken (z.B. Reiki, Meditation, Trance und scham. Arbeiten) bewußt gelenkt und gerufen werden, sondern sie kommt in einem bestimmten Zeitpunkt / Moment von selbst - in einer Form, die als mystisches Erleben bezeichnet werden und als Persönlichkeit mit Bewußtsein wahrgenommen werden kann. Dieses Erleben und diese Kraft, sind das, was die Religionen mit "Offenbarung" und Gott bezeichnen. In meiner Sichtweise ist Gott ein Wesen, welches viele Gesichter hat. Diese zeigen sich mir in den Kräften der Natur.
Die Kunst besteht darin, unterscheiden zu lernen, welche Erfahrung denn nun der reinen "Phantasie" entspringt und welche eine Botschaft aus der anderen Welt ist.
Die ursprünglichste und älteste Form, um mit diesen Kräften / Wesen in Verbindung zu kommen ist der Schamanismus.

 

Wurzelgesicht

In Ägypten, um mal ein Beispiel aus einem anderen Land zu nennen, gibt es eine religiöse christliche Minderheit, die sich Kopten nennen und genau diese Kräfte der Natur in ihr spirituelles Weltbild mit einbeziehen.

Ich habe hier mit ein paar Worten nur die gängigsten Sichtweisen aufgeführt, um Dir einen kleinen Einblick zu vermitteln.
Dieses Thema ist allerdings viel vielschichtiger. Aus diesem Grunde möchte ich das an dieser Stelle nicht weiter ausführen und Dir die Möglichkeit für eigene Studien und Erfahrungen offen lassen.

Weiterführende Links zum Thema Indoeuropäische Naturspiritualität und Schamanismus findest Du bei den Webempfehlungen und bei den Literaturempfehlungen.

 

 

 

 

 

Kontakt Impressum

zur Startseite
www.return-of-the-dragon.de