Koboldwanderung

 

 

Naturgeister / Elementarwesen

- die Anderswelt

 

"Die sieben Zwerge"
(echtes Naturbild, nicht gestellt!)

 

 

In den deutschen Märchen und auch in vielen inselkeltischen Geschichten ist von Naturgeistern zu hören.
Diese sind Wesenheiten die die Elementarreiche bewohnen, aber auch Naturgeister, die z.B. in Bäumen (Baumgeister), Bergen (Berggeister), Wäldern (Waldgeister) sowie in Häusern (Hausgeister) und heute auch in Maschinen (Autogeister) leben. In den Geschichten tauchen einige von ihnen als Feen, Devas, Engel, Zwerge und Kobolde auf, ebenso ist von Baumgeistern und anderen Gestalten die Rede.

Manche Naturgeister "herrschen" oder "bewachen" ganze Landschaften, wobei andere wiederum für eine Pflanzengattung oder auch "nur" für eine einzelne Pflanze "zuständig" sind. Das bedeutet nicht, daß die "Kleineren" weniger Wert seien, wie die "Größeren". Alle diese Wesen, wie auch jedes andere Wesen dieses Universums, sind Gleichwertig. Denn jeder hat seine eigene besondere Aufgabe im Zusammenspiel von Leben und Tod.
Oft wird auch von den Wesen der vier Reiche (Osten, Süden, Westen, Norden) gesprochen. In der Magie und in den indigenen mythologischen Vorstellungen gibt es gewisse Entsprechungen zu, unter und mit den Elementen (Luft, Feuer, Wasser, Erde) und den Himmelsrichtungen. Diese Zuordnungen können in den verschiedenen Traditionen allerdings recht unterschiedlich ausfallen.

Feenhügel

 


Die Elementarwesen

Paracelsus war, trotz der Hexenverfolgungen zu seiner Zeit, bestrebt, die bestehenden Volksmärchen und die Geheimwissenschaften der Alchemisten zu verschmelzen.

Er benannte nach antiken und mittelalterlichen-deutschen Sagen die Wesen dieser Reiche folgendermaßen:

Die Wasserwesen: Undinen oder Nymphen
Die Erdwesenheiten: Gnomen oder Pygmäen
Die der Lüfte: Sylphen oder Sylvestres
Die Feuerwesen: Salamander oder Vulkani.

 

 

Die Welten der Elemente und Ihre Bewohner

Weiter oben, in den Drachen-Welten, habe ich vorweg schon ein wenig von den Elementar-Welten berichtet. Die Elementarwesen bewohnen mit den Drachen gemeinsam diese Reiche. Neben diesen Welten gibt es noch viele andere, die um uns herum gleichzeitig existiern und die Grenzen dorthin sind durchlässig und durchscheinend. In ihnen gibt es ebenso ihre ganz spezifischen Bewohner.

 

Die Nixen

... Flüsse, Seen, Meere, Teiche, Brunnen, Moore

... besonders die Quellen sind heilige Orte die meist auch Heilkräfte besitzen.
Sie sind Tore zur Anderswelt und Unterwelt.

Es gibt einige Quell- und Flußheiligtümer und Wallfahrtsorte an denen Göttinnen und Wassergeister verehrt werden.

Es ist das Reich der Wasserfrau, der Nixen und Nymphen ... der Entrückung, Wandelbarkeit, des Geheimnisses, des "Schauens", des Ur-Wissens und des Lernens, aber auch des Gefühls.

Das alles überflutende und wegreißende Gefühl in seinem zerstörerischen Aspekt und die aufrichtige uneigennützige Liebe.

Bild von: http://www.elfen-zauber.de

 

 

 

Die Zwerge und Gnome

... Mutter Erde, die Unterwelt, das Land der Toten, der Wiedergeburt und des ewigen Lebens.

Hier wohnen die Gnomen und Zwerge. Sie leben und arbeiten in unterirdischen Höhlen. Sie verwalten Erze, Edelsteine und andere Reichtümer.

... die verborgenen Schätze des inneren und äußeren Reichtums.
Verwurzelung, Schutz, Mütterlichkeit und Fruchtbarkeit. Der Schoß von Mutter Erde läßt alles emporwachsen und zu ihr kehrt alles wieder zurück um neu geboren zu werden.

Bild von: http://www.dunkelsuche.de

 

 

 

Die Feen

... luftige Höhen und Winde

... leicht und tanzend wehen die Feen, die Sylphen uns Gedanken und Ideen, des Geistes, der Inspiration, der Einsichten und der Kraft herbei.

Schnell kannst Du in die Gefahr des Abhebens und der Entwurzelung geraten. Sie schenken Dir aber auch die Möglichkeit nach neuen Horizonten und Zielen Ausschau zu halten.

Feen sind lebensfrohe Wesen die gern tanzen und Feste feiern.

Wenn Du sie zu Deinen Freunden zählen kannst, dann schaffen sie es immer wieder Dich aufzumuntern und zu trösten.

Bild von: http://vampirella91.de.tl/Kleines-Feen-_-Lexikon.htm

 

 

 

Die Feuerwesen

... Feuer, Flammen, Blitze

... das Feuerland, Vulkane, das Land der Wärme und des Lichtes

Die Drachen, Salamander, Schlangen und Echsen schenken Transformation.

Sie bringen Vernichtung und gleichzeitige Verwandlung, Verschmelzung, Erneuerung und Lebenskraft, Mut, Tatendrang, Meisterschaft, Königschaft, Autorität und Macht.

Sei behutsam im Umgang mit den Feuerwesen. Sie können unberechenbar sein. Hast Du sie aber zum Freund, dann sind sie starke Beschützer.

Bild von: http://www.geo-reisecommunity.de/bild/372439/Freiburg-im-Breisgau-Deutschland-Feuergeister#

 

 

 

Feenhügel Bild 2

 


In der inselkeltischen Mythologie und in unseren Märchen sind diese Elementarwesen anzutreffen. Leider sind im Zuge der Christianisierung die Märchen zu einfachen Kindergeschichten "degradiert" und "Christianisiert" worden. Ursprünglich waren diese Geschichten Erzählungen der Mysterien. Sie hatten einen tiefen spirituellen Hintergrund.

Besonders in Irland und Island ist der sogenannte Feenglaube im Volk heute noch weit verbreitet. Besondere Plätze und Bäume werden immer noch als "heilig" betrachtet, sind sie doch Heimstatt von Feen, Zwergen, Kobolden, Nixen und Drachen.

Niemand wagt, solch einem Ort oder Baum ein Leid zuzufügen...

Damit das auch so bleibt gibts in Island eine vom Bauamt Reykjavik eingestellte Elfenbeauftragte.

 

 

 

 

Achtung vor der Wahrheit und den Wesen die uns umgeben
sollte doch der Maßstab für unser Wirken
auf diesem Planeten sein.

Worauf wir dann in Frieden und im Einklang miteinander Leben können...

 

 

Kontakt Impressum

zur Startseite
www.return-of-the-dragon.de